Home

Kunststoffschweißen
– Inhouse-Kurse
Mietservice Technische Daten Kunststoffe Technische Daten
elektrisch leitfähige
Kunststoffe
Chemische Beständigkeit

Allgemeine Übersicht über chemische Beständigkeit

Werkstoff

Kurzzeichen

Allgemeine Chem. Beständigkeit

Max. Betriebs-temperatur

Konstant

kurzzeitig

Polyvinylchlorid nachchloriert PVC-CAW Beständig gegen die meisten Säuren, Laugen, Salzlösungen und mit Wasser mischbaren organischen Verbindungen. Nicht beständig gegen aromatische und chlorierte Kohlenwasserstoffe 80° 100°
Polyethylen PE-HD Beständig gegen wässrige Lösungen von Säuren, Laugen und Salzen sowie einer großen Zahl organischer Lösungsmittel. Ungeeignet für konzentrierte oxidierende Säuren 60° 80°
Polypropylen PP ähnliche chem. Beständigkeit wie PE, aber bis zu höheren Temperaturen verwendbar 80° 100°
Polyvinylidenfluorid PVDF Beständig gegen Säuren, Salzlösungen, aliphatische, aromatische und chlorierte Kohlenwasserstoffe, Alkohole und Halogene. Bedingt verwendbar für Ketone, Ester, Äther, organische Basen und Alkalilaugen 120° 140°
Polyoxymethylen POM Beständig gegen die meisten Lösungsmittel und wässrige Laugen. Für Säuren ungeeignet 60° 80°
Polytetrafluorethylen (Teflon®) PTFE Beständig gegen den Großteil aller Chemikalien 250° 300°
Nitril-Kautschuk NBR Gut beständig gegen Öl und Benzin, ungünstig bei oxidierenden Medien 90° 120°
Ethylen-Propylen-Kautschuk EPDM Gut ozon- und witterungsbeständig. Besonders geeignet für aggressive Chemikalien. Ungünstig für Öle und Fette 90° 120°
Chloropren-Kautschuk (Neopren®) CR Chemische Beständigkeit ähnlich derjenigen von PVC-CAW; liegt zwischen Nitril- und Ethylen-Propylen-Kautschuk 80° 110°
Fluor-Kautschuk (Viton®) FPM Hat im Bereich der Lösungsmittel von allen Elastomeren die beste chemische Beständigkeit 150° 200°

 

Die chemische Beständigkeit ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Darum können verbindliche Festlegungen des geeigneten Materials erst nach dem Vorliegen folgender Punkte getroffen werden.

  • die genaue Chemikalie, möglichst mit Formel
  • die Temperatur der Chemikalie
  • die Konzentration
  • das Mischungsverhältnis mit dem Lösungsmittel
  • die Einwirkungszeit
  • Verarbeitung, wie Schweißkonstruktion, spanabhebende Bearbeitung